Tierisch viel Spaß in Birgits Tiergarten

Wir haben für Euch Birgits Tiergarten in Rechtsupweg besucht. Der schön angelegte Tiergarten ist ein echter Geheimtipp, wenn man etwas in Ostfriesland mit seinen Kindern unternehmen möchte. Neben vielen bleibenden Eindrücken haben wir auch noch viel Wissenswertes über die heimische Tierwelt mitgenommen.

Aber beginnen wir zunächst einmal bei der Anreise - Rechtsupweg liegt etwa in der Mitte zwischen Emden, Norden und Aurich und ist daher gut und schnell aus allen Richtungen zu erreichen. Der Tannenweg ist eine schöne kleine, sehr gepflegte Straße und war auch dank des Navigationsgerätes schnell gefunden.

Birgits Tiergarten empfing uns bei wundervollem Wetter mit strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel. Der Tiergarten zeigte gleich, dass er auch ohne die Big-5 aus Afrika einen Besuch wert ist. Schon der freundliche Empfang durch die Damen am Eingang vermittelte uns den Eindruck, dass wir und unsere Kinder hier gut aufgehoben sind. Als fünfköpfige Familie haben wir mit der OSTFRIESLANDCARD 5 € beim Eintrittspreis gespart. 

In einem Zelt direkt neben dem Eingang gab es sehr leckere Waffeln und Popcorn zu wirklich fairen Preisen und ein Clown verarbeitete Luftballons zu kleinen Tieren. Unsere Kinder waren sofort vollauf begeistert und erkundeten sofort die ersten Aussengehege, in den es viele verschiedene Vogelarten zu entdecken galt. Ganz aufmerksam wurde jedes Gehege einzeln begutachtet und kommentiert.

Auf insgesamt 25.000 Hektar kannst Du heimische und nicht ganz so heimische Tiere hautnah erleben. Über 250 Tiere beherbergt der Tiergarten. Die liebevoll angelegten und in Szene gesetzten Gehege bieten den Tieren viel Platz und da, wo es möglich ist, können die Tiere sogar Ihre Gehege verlassen. Neben einigen Pfauen sind uns so Tauben, Hühner und sogar Ziegen direkt vor die Füße gelaufen. Die gesamte Anlage mit dem angelegten Rundgang ist wirklich wunderschön. Hohe Bäume und viele farbenprächtige Büsche säumen den geschwungen angelegten Weg.

Das dort immer wieder etwas Neues entsteht, sieht man an der ein oder anderen Baustelle - Gehege, die umgebaut werden oder Gehege, die neu entstehen. Dafür hat man als Besucher natürlich Verständnis - und es steigert die Lust wiederzukommen. Birgits Tiergarten ist ein echter Famillienbetrieb, bei dem sich alle Mitglieder der Familie voll für die Tiere und den Tiergarten engagieren. Schon alleine aus diesem Grund kommen viele Einwohner der Region immer wieder in den Tiergarten, um das Engagement zu unterstützen. 

Um wirklich allen Tieren gerecht zu werden und den Tiergarten mit allen seinen Stationen richtig kennen zu lernen, solltest Du Dir mindestens zwei Stunden Zeit nehmen. Die Highlights waren für uns die zuckersüßen Eichhörnchen, die balzenden Pfaue - deren Tanz wir stundenlang hätten genießen können - und die Emus. Letztere nicht zuletzt auch deshalb, weil wir viel Neues über diese flugunfähige große Vogelart und seinen Verwandten, den Vogel Strauß erfahren haben. Mehr darüber findest Du hier.

Überhaupt - vom ostfriesischen Milchschaaf bis zur ostfriesischen Möwe - wir werden sehr lange an unseren Besuch denken und für uns steht fest, dass wir Birgits Tiergarten bestimmt noch öfter besuchen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0